Vorortschulung für das Neugeborenen-Hörscreening

Über ein Projekt, welches durch die Kroschke Stiftung Niedersachsen gefördert wurde, konnte eine Vorortschulung für das Neugeborenen-Hörscreening in Sachsen-Anhalt in den Geburtseinrichtungen etabliert werden. Dazu konnten zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen gewonnen werden, die vor ihrer Berentung in der Audiologie der Universitäts-HNO-Klinik gearbeitet haben, gewonnen werden. Diese ehrenamtlichen Mitarbeiter besuchen die Geburtseinrichtungen und führen dort eine Schulung der screenenden Mitarbeiter durch. Dabei geht es um die Bedienung der Screeninggeräte, Fehleranalysen, Datenübermittlung und Aufklärung der Eltern. Außerdem stehen diese Mitarbeiter für alle Fragen zur Verfügung. Zur Unterstützung wurde durch die Mitglieder des  Vereins Sachsen-Anhalt hört früher verschiedenes Informationsmaterial erarbeitet.